Wärme aus der Erde

Wärme aus der Erde nutzen

Die Wärmepumpe wird heute immer mehr als Alternative zur herkömmlichen Heizung, welche auf fossile Energienträger setzt, angesehen. Im Gegensatz hierzu gewinnt die Wärmepumpe die Energie aus der Tiefe der Erde, aber auch aus der Umwelt oder dem Grundwasser.

Die Wärmepumpentechnik nutzt somit mehrere Wärmequellen, denen sie Wärme entzieht. Je nachdem, wie die Technik genutzt werden soll, kommen Luft-Wasser-Wärmepumpen zum Wärmeentzug aus der Luft, Wasser-Wasser-Wärmepumpen zum Wärmeentzug aus dem Grundwasser oder Sole-Wasser-Wärmepumpen zum Wärmeentzug aus dem Erdreich zum Tragen.

Einsatz von Wasser-Wasser-Wärmepumpen

Auch an kalten Tagen ist genug Energie sowohl im Grundwasser, falls dieses überhaupt vorhanden ist oder im Erdreich vorhanden. Die Temperaturen sind sogar über das ganze Jahr über relativ konstant. Sie können je nach Tiefe bis zu 12° C beim Grundwasser erreichen.

Einsatz von Sole-Wasser-Wärmepumpen

Hierbei wird das Erdreich als Wärmekörper genutzt. Die Gewinnung der Wärme ist einmal durch die frostfreie Verlegung von Flachkollektoren oder die Installation von Erdsondenkollektoren möglich. Die jeweils besonderen Verhältnisse des betreffenden Grundstückes sollten bei der Wahl beachtet werden.

Bei genügend Platz z.B. im Garten können die Flachkollektoren frostfrei, d.h. wenigstens 1,20 Meter unter der Erde verlegt werden. Die Kollektoren bestehen aus einem Rohrsystem, in welchem die Solelösung zirkuliert.

Wenig Platz benötigt die Erdsonde. Sie wird derzeit häufig verwendet. Diese Kollektoren können bis zu 150 Meter in die Tiefe reichen. In der Regel dürften 100 Meter ausreichend sein. In die Bohrung wird ein u-förmiges Rohr installiert. In diesem wird solehaltiges oder auch alkoholhaltiges Wasser in die Tiefe geführt. Auf der anderen Seite der U-Führung steigt erwärmtes Wasser auf und wird anschließend durch Wärmetauscher zur Nutzung aufbereitet. Beträgt der Betrieb der Wärmepumpe z.B. etwa 30% an Strom, so liegt die gewonnene Energie bei 70%. Der Strom zum Betrieb der Wärmepumpe kann alternativ natürlich durch Solaranlagen oder Fotovoltaik gewonnen werden.

Einsatz von Luft-Wasser-Wärmepumpen

Alternativ einsatzbar wären auch die Luft-Wasser-Wärmepumpen, welche Energie aus der Umgebungsluft gewinnt (vergleiche Funktionsweise einer Wärmepumpe – Wärmetauscher.

Geothermie